2011
Valbella Cup
Aktuelle Mitteilungen:
Die Einzelmeisterschaften finden neu am 10./11. (ev. 17./18.) Oktober statt
Status der Tennisplätze: offen  |  Infos zum Wetter
TC Erlen
Platz 1: offen
Platz 2: offen
Platz 3: offen
Sportanlage Erlen
Platz 4: offen
Das Wetter in Dielsdorf:
Präsentiert von www.wetteronline.de
Sie sind hier:
 > 

Stand vom 14. Juli 2020

Der beliebte Anlass Coop Andiamo von schweiz.bewegt, welcher am 13. September zum dritten Mal bei der Sportanlage Erlen hätte stattfinden sollen und an dem wir immer vielen spielbegeisterten Kindern und Erwachsenen den Tennissport näherbringen durften, musste nun leider ebenfalls schweizweit abgesagt werden.

 

Stand vom 28. Juni 2020

Swiss Tennis hat in der Zwischenzeit die durch die vom Bundesrat per 22. Juni beschlossenen Lockerungen entstandenen Fragen klären können und neue Informationen bzgl. Schutzkonzept kommuniziert, obwohl mit dem Übergang von der ausserordentlichen zur besonderen Lage unterdessen eigentlich die kantonalen Behörden hierfür zuständig wären.

Das TCE-Schutzkonzept liegt deshalb nun ebenfalls in einer wiederum aktualisierten Version vor. Gegenüber der ab sofort ersetzten Version vom 3. Juni 2020 wurde insbesondere der geltende Mindestabstand von 2m auf 1.5m reduziert. Zudem wurden die definierten Obergrenzen bzgl. Anzahl Personen, die sich in Innenräumen aufhalten dürfen, aufgehoben und sämtliche Regelungen aus dem Standardkonzept für den Trainingsbetrieb integriert.

 

Stand vom 21. Juni 2020

Am vergangenen Freitag hat der Bundesrat weitestgehende Lockerungen beschlossen. Auf unser Schutzkonzept, welches den Fokus auf die Hygienevorschriften und die Nachverfolgbarkeit legt, hat dies im Moment jedoch keine Auswirkung, es bleibt derzeit unverändert bestehen. Auch Swiss Tennis hat bisher keine Änderungen aufgrund der neuen Bundesratsbeschlüsse kommuniziert.

 

Stand vom 3. Juni 2020

Das adaptierte und individualisierte Schutzkonzept, welches ab dem 6. Juni 2020 gilt, ist fertiggestellt und wurde wiederum per E-Mail an alle TCE-Mitglieder, deren E-Mail-Adressen dem Vorstand bekannt sind, gesendet. Damit sind wir bereit, um am Samstag auch den Clubbetrieb wieder aufzunehmen.

Aufgrund der markanten Lockerungen ist das neue Schutzkonzept deutlich schlanker. Zentral sind weiterhin das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln sowie das Contact Tracing, also die Protokollierung und Rückverfolgbarkeit der Kontakte. Ebenso ist natürlich auch nach wie vor entscheidend, dass Personen mit Krankheitssymptomen zuhause bleiben und vorübergehend weder am Spiel- noch am Clubbetrieb teilnehmen.

Bis und mit Freitag gilt noch das Schutzkonzept vom 9. Mai 2020.

 

Stand vom 28. Mai 2020

An seiner gestrigen Sitzung hat der Bundesrat beschlossen, die geltenden Einschränkungen in vielen Bereichen stark zu lockern. Auch der Tennissport profitiert davon, insbesondere für Tennisclubs bedeuten die Lockerungen, welche am 6. Juni in Kraft treten, fast schon eine Rückkehr zur Normalität.

Swiss Tennis ist derzeit daran, ein adaptiertes Schutzkonzept zu erstellen. Sobald dieses publiziert wurde, was spätestens bis am 2. Juni geschehen sollte, werden natürlich auch wir unser bestehendes Schutzkonzept anpassen. Die Chancen stehen sehr gut, dass wir einen knappen Monat nach der am 11. Mai erfolgten Wiederaufnahme des Spielbetriebs auch das Clubleben mit den Clubabenden und den vereinsinternen Turnieren wieder zum Leben erwecken können werden.

Selbstverständlich werden auch nach dem 6. Juni gewisse Schutzmassnahmen aufrecht erhalten bleiben. So wird zum Beispiel das Einhalten der Hygieneregeln weiterhin sehr wichtig sein und auch die Kontakte müssen unvermindert bei Bedarf nachverfolgt werden können.

 

Stand vom 9. Mai 2020

Die Arbeiten am Covid-19-Schutzkonzept des TC Erlen sind abgeschlossen, die entsprechenden Vorbereitungen auf der Anlage des TC Erlen wurden getroffen und alle TCE-Mitglieder, deren E-Mail-Adressen dem Vorstand bekannt sind, wurden informiert. Damit sind alle Bedingungen erfüllt, um den Spielbetrieb am 11. Mai aufnehmen zu können. Wir freuen uns sehr, dass die Tennissaison nun starten kann und wir uns auf den Tennisplätzen, selbstverständlich immer mit genügend Abstand, wieder sehen können.

In dieser Phase der Lockerung ist es besonders wichtig, dass sich alle weiterhin an die Hygiene-Richtlinien und auch an die erarbeiteten Schutzkonzepte halten, damit wir zum einen keine neue Infektionswelle riskieren und zum anderen schon bald von weiteren Lockerungen profitieren können.

 

Stand vom 30. April 2020

Der Bundesrat hat gestern die übergeordneten Rahmenvorgaben des Bundesamts für Sport geprüft und angenommen. Nachdem unterdessen auch das von Swiss Tennis eingereichte Schutzkonzept vom BASPO und vom BAG genehmigt wurde, dürfen auch Tennisclubs per 11. Mai den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sie über ein entsprechendes individuelles Schutzkonzept verfügen. Im Laufe der nächsten Woche werden wir die Arbeiten an diesem abschliessen und es danach per E-Mail allen TCE-Mitgliedern kommunizieren.

Selbstverständlich ist aber jedes Schutzkonzept nur so gut, wie es dann auch eingehalten wird. Schlussendlich liegt es also an uns allen, verantwortungsvoll mit den Lockerungen umzugehen und somit eine neue Ansteckungswelle zu verhindern, damit die Einschränkungen nicht wieder verstärkt werden müssen und wir die Tennissaison ab der übernächsten Woche bis zum regulären Saisonende geniessen können.

 

Stand vom 23. April 2020

An der gestrigen Sitzung hat der Bundesrat beschlossen, dass die Entscheidungen über erste Lockerungen im Sport auf den 29. April vorgezogen werden. Spätestens am 13. Mai will der Bundesrat dann kommunizieren, welche Sportarten unter welchen Bedingungen wieder ausgeübt werden dürfen. Nachdem einerseits Tennis eine Einzelsportart ohne Körperkontakt ist und andererseits Swiss Tennis ein ausgereiftes Schutzkonzept erarbeitet hat, darf derzeit gehofft werden, dass ein (eingeschränkter) Tennisbetrieb bereits ab Anfang Mai wieder möglich sein wird. Swiss Tennis arbeitet eng mit dem Bundesamt für Sport und mit Swiss Olympic zusammen, damit das Schutzkonzept baldmöglichst validiert werden kann.

Voraussetzung dafür ist aber natürlich, dass die Vorgaben des Bundesrates auch mit den ersten Lockerungen am 27. April nicht vernachlässigt, sondern weiterhin gewissenhaft eingehalten werden. Oberste Priorität hat nach wie vor der Schutz der Gesundheit und des Gesundheitssystems. Nur wenn ein erneuter Anstieg der Infektionszahlen verhindert werden kann, wird es auch möglich sein, weitere Lockerungen einzuführen.

 

Stand vom 19. April 2020

Wie am 8. April angekündigt, hat der Bundesrat am vergangenen Donnerstag das Konzept für die baldige Lockerung der aktuell geltenden Einschränkungen präsentiert. Der Sport wurde dabei allerdings leider so gut wie gar nicht erwähnt. Entsprechend bleiben die Sport- und Freizeiteinrichtungen unverändert geschlossen, wobei nicht klar ist, bis wann dies so sein wird. Mit der ersten Phase (ab 27. April) wird sich das mit grosser Wahrscheinlichkeit noch nicht ändern. Nachdem mit der zweiten Phase (ab 11. Mai) die obligatorischen Schulen wieder geöffnet werden sollen und dort dann möglicherweise auch wieder Sportunterricht stattfindet, wäre denkbar, dass dann zumindest die Ausübung gewisser sportlicher Vereinsaktivitäten ebenfalls wieder erlaubt würde. Wenn, dann selbstverständlich nach wie vor nur unter Einhaltung bestimmter Vorschriften.

Im Gegensatz zu Kontakt- und Mannschaftssportarten scheint es gerade in einer Einzelsportart wie Tennis machbar zu sein, sich an die Abstandsregeln und die Beschränkung von Ansammlungen auf maximal 5 Personen halten zu können. Die Benützung der Garderoben und natürlich auch das allgemeine Clubleben müssten hingegen noch eingeschränkt bleiben. Swiss Tennis hat bereits ein entsprechendes Schutzkonzept erarbeitet und ist in Kontakt mit Swiss Olympic und dem Bundesamt für Sport, welche ihrerseits in Kontakt mit dem Bundesrat stehen. Konkrete Termine oder Entscheidungen gibt es derzeit allerdings noch nicht.

 

Stand vom 17. April 2020

Aufgrund der Terminkollision mit den schon vor einiger Zeit in den Herbst verlegten French Open wurde heute entschieden, dass der Laver Cup, welcher 2019 in Genf ausgetragen wurde und nun in Bosten gastiert hätte, in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Die vierte Ausgabe des Laver Cups wird nun erst vom 24. bis am 26. September 2021 durchgeführt. Austragungsort bleibt dabei der TD Garden in Boston.

 

Stand vom 16. April 2020

Das OK des Dielsdorfer Dorffestes hat heute entschieden, dass das diesjährige Dorffest abgesagt wird. Obwohl es erst in vier Monaten hätte standfinden sollen, hätte die intensivste Phase der Vorbereitung für alle Beteiligten in Kürze starten müssen. Damit einhergegangen wären auch grössere finanzielle Verpflichtungen, zumal sich in der aktuellen wirtschaftlichen Situation die Suche nach Sponsoren äusserst schwierig gestaltet hätte. Aus diesen Gründen wurde der Entscheid bereits jetzt gefällt.

Ob das Dorffest im nächsten Jahr nachgeholt wird oder ersatzlos ausfällt, wurde nicht explizit kommuniziert, an der Infoveranstaltung Anfang März wurde aber bereits angetönt, dass es sich im Fall einer Absage mit grosser Wahrscheinlichkeit um einen Ausfall handeln würde. Damit dürfte das nächste Dielsdorfer Dorffest wohl erst 2024 stattfinden.

 

Stand vom 8. April 2020

Gemäss der heutigen Medienkonferenz mit den Bundesräten Simonetta Sommaruga, Alain Berset und Guy Parmelin werden die geltenden Bestimmungen bis am 26. April verlängert. Bis dahin wird also auch die Sportanlage Erlen geschlossen bleiben, womit auch der Start der TCE-Saison mindestens eine Woche Verspätung haben wird. Am 16. April soll zudem ein Konzept für die schrittweise Lockerung der Restriktionen ab Ende April präsentiert werden.

 

Stand vom 26. März 2020

Die Gemeinde Dielsdorf sucht Freiwillige zur Unterstützung derjenigen Einwohner(innen), die derzeit ihr Zuhause nicht mehr verlassen dürfen. Insbesondere werden Helfer(innen) gesucht, die

  • Einkäufe tätigen
  • Medikamente besorgen
  • Kinder betreuen
  • Mit dem Hund spazieren gehen
  • Mahlzeiten kochen und vorbeibringen
  • Fahrdienste anbieten

Wer solche oder ähnliche Aufgaben freiwillig für unterstützungsbedürftige Einwohner(innen) von Dielsdorf übernehmen möchte, wird gebeten, sich direkt bei der Gemeinde Dielsdorf (gemeinde@dielsdorf.ch oder 044 854 71 20) zu melden.

 

Stand vom 23. März 2020

Der Interclub wird nicht wie ursprünglich geplant Anfang Mai beginnen, sondern in den Spätsommer verschoben. Konkret wird er in diesem Jahr an maximal fünf Wochenenden vom 29./30. August bis am 26./27. September angesetzt. Dies natürlich nur, falls bis dahin der aktuelle Ausnahmezustand aufgehoben ist und sich die Lage wieder normalisiert hat. Auf- und Absteiger wird es in diesem IC-Jahr nur in den obersten beiden Ligen geben.

Die Verschiebung in den August/September führt zu Überschneidungen mit folgenden Anlässen:

  • Die von Swiss Tennis neu lancierte Team Challenge. Diese findet deshalb erst 2021 zum ersten Mal statt.
  • Unsere Einzelmeisterschaften. Wann diese stattdessen durchgeführt werden, ist noch offen. Bei den Jun. Einzelmeisterschaften ist das Verschiebungswochenende ebenfalls betroffen.
  • Das diesjährige Coop Andiamo von schweiz.bewegt. Eine parallele Durchführung ist grundsätzlich möglich, allerdings werden die Parkplätze an jenem Sonntag nicht zur Verfügung stehen. Zudem wird es wahrscheinlich zu personellen Engpässen kommen.

 

Stand vom 20. März 2020

Der Bundesrat hat am 16. März entschieden, dass u.a. alle Sport- und Freizeiteinrichtungen bis mindestens am 19. April schliessen müssen. Sport an sich ist jedoch weiterhin erlaubt und da Tennis weder eine Gruppen- noch eine Kontaktsportart ist, könnte die Frage aufkommen, ob man nun grundsätzlich doch Tennis spielen dürfte.

Swiss Tennis hat deshalb beim Bundesamt für Sport (BASPO) nachgefragt, welches klar festhält, dass gemäss COVID-19 Verordnung 2, Art. 6 keine Vereinsaktivitäten durchgeführt werden dürfen und alle öffentlichen und clubeigenen Tennisplätze von der Schliessung betroffen sind, es also derzeit definitiv nicht erlaubt ist, Tennis zu spielen.

Somit können alle geplanten Vereinsaktivitäten bis mindestens am 19. April nicht durchgeführt werden. Konkret bedeutet das für uns:

  • Der Junior(inn)en-Informations-Abend vom 4. April wird abgesagt. Die Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt durch unseren Juniorenobmann Patrick Meier individuell abgegeben.
  • Der Frühjahrsputz (Platzaufbau und Hüttliputzete) vom 18. April wird verschoben. Das neue Datum kann noch nicht festgelegt werden.
  • Das Eröffnungsturnier vom 19. April wird abgesagt.
  • Wie es mit dem Interclub in diesem Jahr aussieht, wird Swiss Tennis in den kommenden Wochen erst noch entscheiden.

Das ist natürlich alles sehr schade, am wichtigsten ist jedoch ganz klar, dass wir uns alle an die Bestimmungen und so stark wie irgendwie möglich auch an die Empfehlungen des Bundesrates halten und vor allem, dass wir alle gesund bleiben.

Neue Informationen resp. Änderungen an den Verordnungen, welche unseren Spielbetrieb beeinflussen, werden jeweils auf dieser Seite nachgeführt.